Die Verbindung zwischen Leberzirrhose und Ernährung

Die Leberzirrhose ist das letzte Stadium einer langfristigen Lebererkrankung. Es ist ein sehr ernstes Gesundheitsproblem, das mit vielen Beschwerden einhergeht und die Schulmedizin gibt keine Chance, die gesunde Leberfunktion wiederherzustellen. Glücklicherweise gibt es eine natürliche Behandlung und Vorbeugung, die eine gesunde Ernährung einschließen kann.

Die Leberzirrhose äußert sich als physische Veränderung der Gewebe dieses Organs – Vernarbung der Gewebe in der Leber. Die Ursachen der Leberzirrhose umfassen die gleichen Faktoren, die auch andere Lebererkrankungen (z. B. Hepatitis) verursachen, d. H. Unter anderem: falsche Ernährung, Alkoholmissbrauch, Fettleibigkeit und Stoffwechselkrankheiten.

Falsche Ernährung und chronischer Alkoholmissbrauch sind die häufigsten Faktoren, die zu Fettlebererkrankungen führen. Die schlechteste Auswahl an Nahrungsmitteln sind gesättigte minderwertige Fette, gebratene Produkte, mit künstlichen Substanzen konservierte Produkte und stark verarbeitete Lebensmittel. Eine solche Diät führt zu einem Anstieg von Triglyceriden und Cholesterin im Blut und ist die häufigste Ursache von Lebererkrankungen, einschließlich Zirrhose.

Die richtige Diät zur Behandlung und Vorbeugung von Leberzirrhose.

Für die Gesunderhaltung der Leber ist es am wichtigsten, eine große Menge Gemüse und weniger verarbeitete Produkte zu sich zu nehmen. Unter Gemüse sollte ausgewählt werden: Blumenkohl, Broccoli, Kohl, Sellerie, Grünkohl, Spinat, Löwenzahn, Brunnenkresse, Spargel, Rüben, Karotten, Gurken, Kräuter und Gewürze (Petersilie, Minze, Koriander, Basilikum). Die Ernährung sollte frisches, rohes Gemüse einschließen, das ein Schlüsselfaktor für die Gesunderhaltung der Leber und für die Vermeidung von Leberproblemen in der Zukunft ist. Eine gute Wahl sind auch Gemüsesäfte, die leicht verdaulich sind und keine große Beteiligung der Leber erfordern.

Leberkiller sind einfache Zucker, hydrierte Öle (Transfette) und gesättigte Fettsäuren, die von Tieren stammen, die in industriellem Maßstab produziert werden. Die einzige bevorzugte Form von gesättigten Fetten sind die von Tieren, die unter natürlichen Bedingungen aufgezogen werden. Alle Schadstoffe sammeln sich im Fettgewebe – dies gilt sowohl für Mensch als auch für Tier. Deshalb ist es so wichtig, Fleisch aus natürlichen Farmen auszuwählen. Die besten Quellen für hochwertiges Fett in der Ernährung sind Nüsse, Samen und fetter Fisch.

Um einer Lebererkrankung vorzubeugen, entsorgen Sie alle Lebensmittelprodukte, die Konservierungsstoffe, Füllstoffe und alle synthetischen Zusatzstoffe enthalten.

Denken Sie auch daran, so oft wie möglich Bio- oder Bio-Lebensmittel zu wählen. Auf diese Weise helfen Sie, die Leber von der Bedrohung zu befreien und möglichen Lebererkrankungen in der Zukunft vorzubeugen.

LAMININE – Wie kann dieses Nahrungsergänzungsmittel bei Leberzirrhose und anderen Lebererkrankungen dosiert werden? Zwei bis drei Kapseln bei leichteren Bedingungen und vier bis sechs Kapseln bei schwereren Bedingungen. Alle Nahrungsergänzungsmittel sollten unter ärztlicher Aufsicht verwendet werden.

Teilen Sie Ihre Meinung…